HYPNOMESA
Hypnose – Sandra Meier

Wie du Selbstliebe in dein Leben integrieren kannst

Immer wieder hört man, wie wichtig Selbstliebe ist. Doch warum ist sie das? Und wie kannst du Selbstliebe in dein Leben integrieren?

Häufig lese ich den Satz: "Du kannst andere erst dann lieben, wenn du dich selbst liebst." Dieser Aussage stimme ich nicht zu. Du liebst deine Familie und Freunde auch dann, wenn du mit dir selbst unzufrieden bist, richtig? Liebe ist ein natürlicher Reflex des Herzens. Du musst deinem Herzen nicht erklären, wie Liebe funktioniert. In deiner Essenz bist du Liebe.

Warum fällt es so schwer, diese Wahrheit zu integrieren und zu leben? Es sind Gefühle und Glaubenssätze aus der Vergangenheit, die sich tief in deinem Innern abgespeichert haben. Es sind Programme aus der Vergangenheit, die dir erzählen, dass du es nicht verdient hast, geliebt zu werden, dass du immer brav und artig sein musst, damit du geliebt wirst...

Selbstliebe ist der Schlüssel zur Freiheit. Nur wenn du dich selbst liebst, dich annimmst genauso wie du bist, kannst du die Liebe von anderen bei dir landen lassen. Erst wenn du dich selbst liebst, kannst du glauben, dass es auch andere tun.

Doch wie schaffst du es, Selbstliebe in dein Leben, in deinen Alltag zu integrieren? Du kannst Selbstliebe trainieren. Und das solltest du am besten jeden Tag tun. Du verbringst jede Sekunde deines Lebens mit dir selbst. Lohnt es sich da nicht, dir selbst die vollste Aufmerksamkeit zu schenken? Erlaube es dir, glücklich mit dir selbst zu sein. Mache die Liebe zu dir selbst zu deiner obersten Priorität.




Hier sind 7 Tipps, die du einfach in deinen Alltag integrieren kannst:

  • Blocke dir jeden Tag mindestens eine Stunde für dich. Trage den Termin fix in deiner Agenda ein und nehme dir in dieser Stunde ausschliesslich Zeit für dich allein. Schalte das Handy aus und tue etwas, das dir gut tut. Koche etwas leckeres für dich, lese in einem tollen Buch, Meditiere, mache Yoga oder einen Spaziergang in der Natur... Die Liste kann unendlich weitergeführt werden. Lerne es, wieder auf deine Bedürfnisse zu hören und sei ganz bewusst bei dir in dieser Stunde. Tauche voll und ganz in deine "ME-Time" ein.
  • Schätze dich dafür, dass du dir bewusst Zeit schenkst. Mache dir selbst immer wieder Komplimente.
  • Integriere Dankbarkeit in dein Leben. Mache dir immer wieder bewusst, wofür du Dankbar bist und spüre das Gefühl der Dankbarkeit ganz intensiv in deinem Körper. Flute jede Zelle deines Körpers mit Dankbarkeit.
  • Mache dir selbst hin und wieder Geschenke. Kaufe dir Blumen, das wunderschöne Kleid, das du neulich anprobiert hast, ein sinnliches Parfum... was auch immer. Tue auch das ganz bewusst. Beschenke dich selbst, weil du es verdient hast.
  • Schenke deinem Körper Bewegung an der frischen Luft und gesunde Nahrung. Dein Körper trägt dich seit deiner Geburt durchs Leben, er heilt sich selbst, immer wieder. Ohne ihn kannst du nicht leben. Er hat deine vollste Aufmerksamkeit verdient, findest du nicht? Lerne wieder auf deinen Körper zu hören und gib ihm, was er braucht.
  • Fühle immer wieder in dich hinein und spüre, wie du dich fühlst. Nehme alle Gefühle so an, wie sie sind. Stelle dir innerlich immer wieder dir Frage, was du gerade jetzt in diesem Moment brauchst und schenke es dir.
  • Lege dir ein Notizbuch neben dein Bett. Lasse, bevor du Schlafen gehst, den Tag noch einmal Revue passieren. Schreibe mindestens fünf Dinge in dein Notizbuch, für die du dich besonders schätzt. Vielleicht hast du jemandem geholfen oder jemandem ein Lachen aufs Gesicht gezaubert? Notiere dir auch Dinge, die du charakterlich an dir schätzt und/oder welches Körperteil dir heute besonders gut gefällt... Auch hier sind dir keine Grenzen gesetzt. Alles, worauf du stolz bist, ist erlaubt. Kröne zum Abschluss dein Highlight des Tages und markiere es mit einem Herz <3.

Ich freue mich, wenn du mir über deine Erfahrungen mit diesen Tipps berichtest. Viel Spass und ganz viel Liebe! :-)